Gebrauchte Hydra-Felgen gekauft

hydraNach dem die Galaxy-Felgen ja Schrott sind, habe ich gebrauchte Hydras gekauft.
Diese haben die Größe 6,5 x 16, ET25 (Galaxy 7 x 16, ET20).
Beide Felgen dürfen mit der Reifengröße 205 x 55 gefahren werden. Ich habe also einfach die Reifen von den Galaxys auf die Hydras gezogen.

Mit den Hydras habe ich jetzt aber das gleiche Problem wie viele andere auch: die 16-Zöller schnüffeln jeder Rille nach und kippen einfach mal nach links oder rechts.
Da ich das mit den Galaxys so gar nicht hatte, habe ich an die Unart auch nicht gedacht.

Woran liegt`s? Theoretisch kann die Einpresstiefe Schuld sein. Glaube ich aber nicht.

Der Reifen ragt ca. 1-2 cm über der Felgenkante.  Ich denke, es liegt daran, dass der Reifen quer zur Felge zu viel walkt und dabei die Reifenmitte aus der Felgenmitte verschoben wird, der Wagen zieht dann nach einer Seite. Das kann jeder selber testen, in dem er z.B. den Reifendruck erhöht. Je höher der Reifendruck, um so weniger gezappel in der Lenkung. Ich fahre aktuell mit 2,8 Bar.

Die Vorspur auf null Grad setzen senkt ebenfalls die Unruhe in der Lenkung.


 

Dieser Beitrag wurde unter 940, 940 -Zubehör abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Gebrauchte Hydra-Felgen gekauft

  1. hero sagt:

    Ich habe Glück gehabt und „günstig“ einen Satz gebrauchter Galaxys erwerben können. Aber auch bei diesen Felgen gibt es ohne Reifen eine Unwucht von bis zu 60 Gramm. Aber die Reifen lassen sich diesmal alle auswuchten.
    Yeah! Endlich will das Lenkrad nicht mehr eigenwillig umschlagen.

  2. hero sagt:

    Ich hatte die Gelegenheit, die Hydras am Fahrzeug des Käufers fahren zu können.
    Und dabei gab`s `ne fette Überraschung: im Gegensatz zu meinem Fahrzeug waren die Hydras am Fahrzeug vom Käufer völlig unspektakulär, d.h. es gab kein „Spurrrillennachlaufen“!!
    Warum eigentlich nicht?

Schreibe einen Kommentar